.:. Breakbeat Paradise Recordings .:. Home

Tarifvertrag it öffentlicher dienst

Die Gewerkschaften lehnen dies ab, wobei der Präsident des Verbandes der Gewerkschaften des öffentlichen Sektors (KSJS) darauf hinweist, dass die Analyse der Regierung nicht transparent ist und dass die Vorschläge der Regierung zu Lohnungleichheiten führen könnten. KSJS geht davon aus, dass die Löhne im öffentlichen Sektor 2016 wie mit der Regierung vereinbart wieder steigen werden, und lehnt weitere Lohnkürzungen und andere Sparmaßnahmen ab. Die Regierung hat jedoch die Bedeutung der finanziellen Motivation für die Beschäftigten des öffentlichen Sektors betont. Das neue slowenische Sozialabkommen 2015–2016 sieht die Einführung von Motivationsmechanismen im öffentlichen Sektor vor. Nach Jahren der Sparpolitik und der Lohnknappheit im öffentlichen Sektor und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Arbeitsbeziehungen ist noch nicht abzusehen, welche neuen Themen – neben der Wiederherstellung der Löhne – aus dem sozialen Dialog und den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Sektors entstehen. Nach einer Zeit recht schwieriger Verhandlungen hat es in mehreren wichtigen Verhandlungsrunden, wie der für den Bausektor, einen Durchbruch gegeben. Dennoch sind die Verhandlungen mit 600.000 Beschäftigten im öffentlichen Dienst nach wie vor angespannt. Im Mai 2015 wurde nach vierjahren Stillstand ein Rahmenvertrag zwischen drei Gewerkschaften und den Arbeitgebervertretern unterzeichnet. Die Löhne werden nun um 5,05 % steigen, und alle Beamten erhalten einen Pauschalbetrag von 500 €. Die FNV, die größte beteiligte Gewerkschaft, hat sich jedoch geweigert, die Vereinbarung zu unterzeichnen, indem sie erklärt, dass die vereinbarten Erhöhungen durch Rentenkürzungen finanziert wurden.

Die FNV focht die Vereinbarung (und den Rückgang der Renten) vor Gericht an, verlor aber am 1. Oktober 2015 den ersten summarischen Prozess. Der nächste Schritt zur Verständigung Ihres Tarifvertrags besteht darin, ihn klauselweise zu überprüfen und die Rechte und Pflichten jeder der Parteien (Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Gewerkschaft) zu verstehen. Wenn Sie jede Klausel lesen, stellen Sie sich die folgenden Fragen: Zugang zu Tarifverträgen der Regierung Kanadas, die Informationen über Die Lohnsätze, die Arbeitsbedingungen, die Beschäftigungsbedingungen und die Urlaubsbestimmungen enthalten. Beispielsweise kann der Arbeitgeber argumentieren, dass Man nur die Zeit und die Hälfte für bestimmte Überstunden arbeite, wenn man der Meinung ist, dass man anspruchsberechtigt ist, die Zeit nach den Bestimmungen des Tarifvertrags zu verdoppeln. Daher ist eine gute Faustregel zu folgen ist immer versuchen, Ihre Rechte zu verbessern – nie verkaufen sie kurz! Achten Sie unter bestimmten Umständen auf die günstigste Auslegung, die der Tarifvertrag vorsehen kann. Im Jahr 2013 hat die Regierung Tarifverträge gekippt, um den Grundbonus von 1.800 HRK (236 € zum 9. Oktober 2015) auf 500 HRK (65 €) zu kürzen. Als jedoch Arbeitnehmer, die Anspruch auf jährliche Boni hatten, begannen, die Regierung zu verklagen, wurde am 11. Juni 2015 ein Gesetz (OG 65/15) verabschiedet, das die Zahlung für 2014 und 2015 zuermöglichen würde, weil die Regierung der Meinung war, dass es wahrscheinlich teurere Gerichtsverfahren verlieren würde.

5 August 2020 Uncategorized


Notice: compact(): Undefined variable: limits in /home/pedersen/public_html/recordings/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 860

Notice: compact(): Undefined variable: groupby in /home/pedersen/public_html/recordings/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 860

Copyright © 2006 [ www.Breakbeat-Paradise.com ] Design & Coding by BadboE

News Slideshow

Categories

  • No categories

Calendar

August 2020
M T W T F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31